Beratung & Bestellannahme
089 - 427 529 51
zur Startseite


Elektrische Insektenvernichter

Seit über 100 Jahren befreien elektrische Insektenvernichter bereits Haushalte und Betriebe von Schäd- und Lästlingen. Das Prinzip hat sich nicht verändert: Fluginsekten werden mittels Licht angelockt und auf einem unter Hochspannung stehenden Metallnetz getötet. Der Nachteil damals: Berührten die Tiere das Gitter, konnten Stücke der Flügel und Beine durch den Stromschlag abgetrennt und im näheren Umfeld verstreut werden. Zudem bildete sich oft ein unangenehmer Geruch.

Experten haben die Fangtechnik seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Ein verbesserter Aufbau und hochwertige Materialien reduzieren die unangenehmen Effekte heute auf ein Minimum. Moderne UV-Lampen sorgen zudem für eine bestmögliche Lockwirkung.

Für den Menschen ungefährlich

Stromgittergeräte sind selbstverständlich so konzipiert, dass von Ihnen keine Gefahr für den Menschen ausgeht. Das Stromgitter arbeitet zwar mit einer hohen Spannung, aber mit nur wenig Stromfluss − ähnlich einem Weidezaun. Zusätzliche Abdeckungen schützen außerdem vor ungewollter Berührung.

UV-Insektenvernichter In Bereichen, in denen Lebensmittel zubereitet oder verarbeitet werden, sind Klebefoliengeräte jedoch auch weiterhin den Stromgittervarianten vorzuziehen.

In Deutschland ist der Gebrauch elektrischer Insektenvernichter im Freien nach § 44 Bundesnaturschutzgesetz in Verbindung mit § 4 Bundesartenschutzverordnung verboten.

Beratung gefällig?

Wir helfen Ihnen gern − rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail:

089 - 427 529 51

info@flykiller-industries.com